ANgeDACHT - Kirche To Go - ein System-Sprenger

Pfarrerin Birgit Schiel
Bildrechte: beim Autor

Es ist das Ende des Schuljahres, die Klassen werden wieder unterrichtet, aber immer nur eine Hälfte auf einmal, die Kinder rennen in der Schule mit Maske herum, nur wenn sie direkt am Platz sitzen, dürfen sie die bunten Stofftücher vom Gesicht nehmen. Alles ist anders. Auch Gottesdienst gibt es keinen, wie sonst üblich.

Aber darum gibt es die Kirche To Go: Religionslehrer, Diakone und Pfarrer(innen) helfen zusammen, um den Kindern doch noch einen guten Abschluss dieses so seltsamen Schuljahres zu ermöglichen.

ANgeDACHT - Ganz bei Sinnen - end-lich frei sein

Bildrechte: beim Autor

Wir sind durch und durch sinnlich. Als Kinder hören, riechen, schmecken, tasten und sehen wir uns ins Leben hinein. Noch diesseits von Sprache und Gedanke entdeckt der kleine Mensch mit Hilfe der fünf Sinne seinen Lebensraum aus Vertrautem im Fremden, aus Vorlieben und Abneigungen. Allein die Sinne vermitteln uns zu Beginn unseres Lebens auf ganz unmittelbare Weise unseren Lebensrahmen zwischen Grenze und Freiheit. Momentan ziehen staatlich angeordnete Maßnahmen enge Grenzen.

ANgeDACHT - Vollmond

Pfarrerin Birgit Schiel
Bildrechte: beim Autor

Kürzlich erst war wieder Vollmond, und die meisten von uns sind nicht gleich zum Werwolf mutiert. Trotzdem bemerken viele eine Veränderung bei Vollmond, z.B. beim Schlaf, oder im Pflanzenwachstum, bei Ebbe und Flut oder in anderen Bereichen. Etwas, das so fern ist, hat doch ein großen Einfluss auf uns.

Konzert im Rahmen der "2. Werdenfelser Orgelkonzerte" in der Johanneskirche am 9. Juli 2020 um 20:00 Uhr

Bildrechte: beim Autor

Das Programm dieses Orgelkonzerts ist vornehmlich der Gattung "Toccata", sowie besonders ausgefallenen Choralbearbeitungen berühmter Komponisten gewidmet. Als Verbeugung vor der jahrhundertelangen Instrumentenbautradition in Mittenwald wird auch die "Geigenfuge" Johann Sebastian Bachs erklingen, die eine Umarbeitung des Komponisten seiner vierstimmigen Fuge in g-Moll für Violine solo darstellt.

Videoandacht am Sonntag Trinitatis

Pfarrerin Uli Wilhelm
Bildrechte: beim Autor

Pfarrerin Uli Wilhelm hält heute mal zur Abwechslung aus der Johanneskirche in Partenkirchen die Andacht. Am Sonntag Trinitatis macht sie sich Gedanken über den Aaronitischen Segen. Liturgisch begleitet wird sie dabei von Pfarrer Martin Dubberke, der wie immer auch die Kamera gemacht hat. Die musikalische Seite liegt wie immer in den bewährten Händen unseres Kirchenmusikdirektors Wilko Ossoba-Lochner, der dieses Mal alle Register zieht: Er spielt die Orgel, die Harfe und singt.

ANgeDACHT - Sommersonnenwende

Pfarrerin Birgit Schiel
Bildrechte: beim Autor

Sommersonnwende, Johannifeuer, Midsommer bei IKEA, Sunnawenhansl-Frohfeuer, egal, wie man es nennen mag, es ist eine Gelegenheit. Für das Jahr 2020 ist jetzt der Moment zwischen Einatmen und Ausatmen. Nicht immer weitermachen, mehr und schneller. Die Halbzeit ist Pausenzeit, wie beim Fußball. Zeit sich umzuschauen, zurückzublicken auf die letzten Monate, nach vorne zu schauen. Zeit auch, um nach innen zu schauen, auf das, was unsichtbar ist. Was im Dunkeln, im Verborgenen liegt und doch mein Leben zusammenhält, auf geheimnisvolle Weise, durch Jahr und Tag hindurch.

ANgeDACHT - Trinitatis

Pfarrerin Uli Wilhelm
Bildrechte: beim Autor

Wohltätige Zuwendung, Glück und Schutz – sehnen Sie sich auch danach? Können Sie haben! Am Ende jedes Gottesdienstes wird Ihnen das im Segen zugesprochen. Wikipedia weiß: „Ziel des Segens ist die Förderung von Glück und Gedeihen oder die Zusicherung von Schutz und Bewahrung.