Der Umwelttipp vom Grünen Gockel - Artenvielfalt

Grüner Gockel
Bildrechte: Archiv

Frühlingsboten – die auch Bienen und Co erfreuen. Der Frühling hält Einzug, auch wenn sich der Winter noch das ein oder andere Mal dagegen stemmt. Und damit erwacht die Natur. Die gelb blühenden Forsythien sind für uns nach der langen Winterzeit ein schöner Anblick. Aber leider sind sie für Insekten kein Gabentisch. Denn Forsythien sind steril – sie produzieren weder Nektar noch Pollen, der Bienen und Co als Nahrung dienen kann.

Die ebenfalls gelb blühende Kornellkirsche ist dagegen eine insektenfreundliche Alternative im Garten. Sie bringt darüber hinaus auch Früchte hervor, die als Vogelfutter dienen und auch zu leckerer Marmelade verarbeitet werden können.

Weitere insektenfreundliche Sträucher, die ebenfalls im Frühjahr blühen, sind z.B. Felsenbirne und Schlehe, aus deren blau-schwarzen Früchten ebenfalls Marmelade hergestellt werden kann sowie Weiden.

Weiterführende Informationen zu insektenfreundlichen Bäumen und Sträuchern finden in der Broschüre "Bäume und Sträucher für Bienen und Insekten" der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau.

QR Code Bienengehölze
Bildrechte: Archiv

Umweltarbeit

Grüner Gockel

Tageslosung

Aller Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit. Du tust deine Hand auf und sättigst alles, was lebt, mit Wohlgefallen.
Psalm 145,15-16
Sorgt euch nicht um das Leben, was ihr essen sollt, auch nicht um den Leib, was ihr anziehen sollt. Denn das Leben ist mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die Kleidung. Seht die Raben: Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie haben keinen Keller und keine Scheune, und Gott ernährt sie doch. Wie viel mehr seid ihr als die Vögel!
Lukas 12,22-24

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .

e-Domain

e-computerspiel.de

Jede Woche eine Perspektive auf e-wie-evangelisch.de